Home
  Philosophie
  Tomatenhistorie
 
  Messen / Verkostungen
  Feinkost
  Produkte vor Ort
  Auszeichnungen
  Presseberichte
  Tomatenbilder
Im Jahr 2004 sah ich einen Bericht über Arche Noah aus Österreich. Es ging um die Vielfalt der Sorten und dem Bestreben, diese zu erhalten. Mehr als 10.000 Tomatensorten gibt es weltweit.
Ich fragte mich damals, warum nur geschmacklose Tomaten in den Supermärkten angeboten werden. Der Gedanke, alte Sorten zu  
erhalten, zu verbreiten und vor allem zu schmecken, ließ mich nicht mehr los. Im gleichen Jahr machte ich erste Anbauversuche mit 10 Sortenraritäten. In den Folgejahren entwickelte sich daraus eine Leidenschaft, neue Sorten und Aromen kennenzulernen. Die Anmietung eines Gewächshauses in 2007 war ein weiterer Schritt, um längst vergessen geglaubte Sorten naturrein und traditionell anzubauen. Unsere Tomaten wachsen nicht auf Steinwolle, wie im industriellen Anbau. Wir kultivieren unsere Tomaten in nährstoffreicher Erde, unterstützt von fleißigen Hummeln und Bienen, sowie organischen Düngern, wie Brennesseljauche und Knoblauchtee. Aus ethischen und gesundheitlichen Gründen lehnen wir den Einsatz von chemischen und synthetischen Dünge- und Pflanzenschutzmittlen ab. Unsere Sortenraritäten haben nichts mit
Hochleistungszüchtungen gemeinsam. Wir geben Ihnen die Zeit, die sie brauchen um zu reifen, und ernten gesunde Tomaten mit ausgeprägtem Aroma.  
Auch die in unseren Feinkostprodukten verwendeten Tomaten stammen aus eigenem Anbau. Die Herstellung erfolgt ausschließlich in Handarbeit und wir verzichten auf die Zugabe von Geschmacksverstärkern und Konservierungsmitteln. Gesunde, traditionell im Einklang mit der Natur angebaute alte Tomatensorten zu probieren, heißt: Geschmack neu erleben!

Zum Shop!